[Startseite] [Rudern für Anfänger] [Wir über uns] [Semesterprogramm] [Berichte & Statistiken] [Fotos] [Links] [Clubhaus & Bootshalle] [Kontakt, Anfahrt] [ARC Intern (Forum)]

ARC Rhenus - Berichte


Der etwas andere Rudererausflug

Es war ein Freitag Mittag, als mein Handy klingelte und mich ein Mann fragte, ob ich daran Interesse hätte die Vereinskasse um 1.000,- Euro aufzubessern. Da ich eine Abneigung gegen ungewollte Anrufe habe, in denen mir irgendjemand versucht etwas aufzuschwatzen, war ich kurz davor unwirsch abzulehnen und aufzulegen. Zum Glück zögerte ich, denn mein Gesprächspartner beeilte sich mir zu erklären, dass er ein Fotograf aus Bielefeld sei, der im Auftrag der Bertelsmannstiftung ein Fotoshooting im Bonner Plenarsaal durchführen soll. Für einen Bürgerkongress, der nächstes Jahr unter Leitung der Bertelsmannstiftung stattfinden wird, benötige er eine bunt gemischte Gruppe von ca. 25-30 Leuten, die sich unter dem Titel "Bürgerbeteiligung" im alten Plenarsaal für 1,5h ablichten lässt. Als Belohnung bzw. Aufwandsentschädigung stellte er 1.000.- Euro für die Vereinskasse in Aussicht. Als zusätzliche Bedingung sollte ein Teil der Leute im Anzug erscheinen und die "Abgeordneten" spielen. Außerdem nannte er mir noch zwei Termine, an denen das Fotoshooting überhaupt möglich ist.

Dieses Angebot erschien mir durchaus verlockend, so dass ich einwilligte, innerhalb unserer Reihen nach interessierten Statisten zu suchen. Glücklicherweise war an jenem Freitag Clubabend im Rhenus und es ein Leichtes viele Rhenusen anzusprechen. Außerdem antworteten auf meine E-Mail an Aktive und AH/ADs binnen kürzester Zeit so viele Leute wie nie zuvor auf eine Rundmail innerhalb des Rhenus. Freitag Nacht hatte ich bereits 18 Leute für den ersten Termin zusammen, der direkt eine Woche später stattfinden sollte, so dass ich dem Fotografen grünes Licht geben konnte.

Im Verlauf der Woche wuchs die Anzahl der Rhenus-Fotomodels - auch Freunde, Ehefrauen und Kinder der Rhenusen wurden zum Mitmachen ermuntert (oder vielleicht sogar gezwungen? Ich weiß es nicht ;-).

Als der Termin gekommen war, sollten zunächst Einzel-Portraits gemacht werden, wofür noch nicht die komplette Truppe benötigt wurde. Als Cls. Pistor und ich eintrafen, war jedoch nur ein einsamer Clb. Röttcher zu sehen und keine weiteren Rhenusen in Sicht. Wir drei wurden dann in den Plenarsaal geführt und von dem Fototeam groß angeschaut wegen unserer kleinen Anzahl. Nach ein paar erklärenden Worten kamen wir dann auch direkt zur Sache und als Ansprechpartner für den Fotografen musste ich als erster ins "Rampenlicht" treten und mich ablichten lassen. Inzwischen trafen immer mehr Rhenusen ein, so dass wir diese historische Kulisse mit Leben füllen konnten. Der Fotograf war dann auch noch so unvorsichtig, uns zu Gesprächen untereinander zu animieren. Da der Rhenuse an sich ein enormes Mitteilungsbedürfnis hat, führte dies zu einem enormen Anstieg des Geräuschpegels. Zwischendurch hatte ich sogar Sorge, dass wir dem Fotografen zu lebhaft und mit zu viel Spaß bei der Sache waren. Ihm schien dies aber nichts auszumachen - selbst als wir versehentlich das Pult am Platz des Bundestagspräsidenten in die Höhe fuhren, Cls. Schnell dort sitzend einen Schrei des Schreckens los ließ und wir das Pult allerdings nicht mehr absenken konnten, fotografierte er munter weiter. Zum Abschluss wurde dann noch ein Gruppenfoto der 24 Anwesenden unter dem Bundesadler geschossen und wir ließen ein donnerndes "ARISTON MEN UDWR" erschallen. Auf diese Weise fand der etwas andere Rudererausflug sein Ende.

Bei allen beteiligten Rhenusen und besonders bei allen Nicht-Rhenusen möchte ich mich herzlich für die Teilnahme bedanken. Das Geld und auch eine CD mit den Fotos ist in der Zwischenzeit bei uns eingetroffen. Die Bilder können über unsere Homepage betrachtet werden.

[zurück nach oben]
[Startseite] [Rudern für Anfänger] [Wir über uns] [Semesterprogramm] [Berichte & Statistiken] [Fotos] [Links] [Clubhaus & Bootshalle] [Kontakt, Anfahrt, Impressum] [ARC Intern (Forum)]